Aktuell

Musikalische Lesung zu Erich Kästner: „Nichts bleibt und alles ist von Dauer“

Mit Rainer Furch, Madeleine Giese, Albert Koch

Pirmasens. - Anlässlich des 125. Geburtstags von Erich Kästner lädt die Stadtbücherei Pirmasens am Sonntag, 5. Mai 2024, im Carolinensaal zu einer musikalischen Lesung ein.

   Die Veranstaltung unter dem Titel „Nichts bleibt und alles ist von Dauer“ verspricht ein einzigartiges Zusammenspiel aus Wort und Musik.  Madeleine Giese und Rainer Furch bringen gemeinsam mit Albert Koch Erich Kästners Worte zur Natur und die Natur des Menschen zum Ausdruck.

   Erich Kästner, bekannt als Spötter und Moralist, Publizist, Dichter und Kinderbuchautor, Zeitzeuge in der inneren Emigration, bekennender Pessimist und Menschenfreund sowie Großstädter mit ungebrochener Liebe zur Natur. Als einer der meistgelesenen deutschen Schriftsteller hinterließ er ein beachtliches literarisches Werk. "Die 13 Monate", ein Gedichtzyklus von Kästner, bildet den Kern des Programms, welches den charakteristischen Klang von Kästners Schreibkunst mit den facettenreichen Klängen der Blues-Mundharmonika verwebt.

   Der Schauspieler Rainer Furch, 1964 in Neuwied geboren, studierte Germanistik, Anglistik und Philosophie in Mainz und absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Schauspieler in München. Seit 27 Jahren spielt er im Festengagement, seit 2001 im Ensemble des Pfalztheater Kaiserslautern zuletzt in der Titelrolle in „Faust“ und "Macbeth", Hagen in "Die Nibelungen", Willy Loman in „Tod eines Handlungsreisenden. Er ist Sprecher beim SWR und SR und arbeitet regelmäßig für Film und Fernsehen. Rainer Furch ist Autor zahlreicher musikalisch-literarischer Programme. Mit diesen war er in den letzten Jahren immer wieder mit seiner Frau Madeleine Giese in Pirmasens zu Gast.

   Madeleine Giese, 1960 in Lebach/Saar geboren, studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst und war in unterschiedlichen Schauspielrollen in Süddeutschland aktiv. Ihre schriftstellerische Laufbahn umfasst Kabarettskripte, Rundfunksendungen und Theaterstücke, sowie eine freiberufliche Autorentätigkeit mit verschiedenen Veröffentlichungen, darunter fünf Krimis und zahlreiche andere Werke. Giese ist auch als feste Autorin für den ARD Radio Tatort etabliert und trägt aktuell mit Werken wie "Im Dunkeln" und "Nebel heißt Leben rückwärts" zur ARD Audiothek bei.

   Der Kaiserslauterer Mundharmonika-Virtuose und Bluesexperte Albert Koch, der sicherlich auch republikweit zu den bemerkenswertesten Stilisten auf seinem Instrument gehört und den man ohne Abstriche in einem Zug mit Steve Baker nennen darf, ist ein viel gefragter Solist, der u. a. festes Mitglied bei der Blues-Formation „Tin Pan Alley“ aus Kaiserslautern ist. Trotz seiner überragenden Fähigkeiten gelingt es Koch, in einer bemerkenswerten professionellen Zurückhaltung auch als gefühl- und stilsicherer Begleitmusiker zu fungieren. www.pirmasens.de/stadtbuecherei

   Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, Einlass in den Carolinensaal ab 17.30 Uhr bei freier Platzwahl. Eintrittskarten gibt es ab sofort bei der Stadtbücherei, Dankelsbachstraße 19, zum Preis von 15 Euro.

   Verbindliche Reservierungen sind telefonisch unter der Nummer 06331/842359 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. - Presse/Stadt Pirmasens

Zusätzliche Informationen