Aktuell

Bereicherte die Gedenkfeier am PIH: Tim Pröse

Jahrhundertzeugen - Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler

Gedenkfeier mit Autorenlesung am Pfalzinstitut Frankenthal

Auf reges Interesse bei den Schülern des Pfalzinstituts für Hören und Kommunikation (PIH) in Frankenthal traf die Lesung des Bestsellerautors Tim Pröse bei der jährlichen Gedenkfeier „Erinnern für die Zukunft“.

   Er stellte sein Buch „Jahrhundertzeugen. Die Botschaft der letzten Helden gegen Hitler“ vor, für das sich Pröse mit dem Judenretter Berthold Beitz, den letzten beiden Hitler-Attentätern, der Witwe des legendären Oskar Schindler und mit dem letzten Überlebenden seiner berühmten Liste getroffen hat.

   Er begegnete auch den letzten Verwandten von Graf Stauffenberg, Anne Frank und den Geschwistern Scholl. Denn ob Widerstandskämpfer oder Holocaust-Überlebende – die Lebenswege dieser besonderen Menschen beeindruckten auch und gerade in dieser unruhigen Gegenwart.

   Sich gegen Hitler zu stellen, seine Schreckensherrschaft zu überleben und trotzdem nicht mit dem Schicksal zu hadern, sondern immer wieder aufzustehen, dem Leben positiv und mit einem großen Ja zu begegnen, macht Mut für den Umgang mit Terror und Krieg, Flucht und Vertreibung – Themen, die heute wieder von bedrückender Aktualität sind.

   Tim Pröse hat für das Buch 18 dieser letzten Zeugen über viele Jahre begleitet und stellte einige eindrucksvolle Porträts ihres Lebens und ihrer Botschaft am PIH vor: ein Plädoyer der Unangepassten für mehr Toleranz und gegen das Vergessen. Interessiert kamen die Schüler mit dem Autor und Journalisten ins Gespräch. - Regina Reiser

Zusätzliche Informationen