SPORT IN SPEYER

Flugsportverein will sanieren und bauen - AV03 will erweitern

Sitzung des Sportausschusses

Der Flugsportverein und der AV03 benötigen Fördermittel. In der heutigen Sitzung des Sportausschusses im Zirkus Bellissima (Butenschönstraße 6) gaben Bürgermeisterin Monika Kabs und der Leiter des Schul- und Sportamtes, Wolfgang Gresch, bekannt, dass der Flugsportverein das Dach des alten Hangars dringend sanieren muss – unter anderem muss Asbest entsorgt werden – und einen Schulungsraum (ca. 70 Quadratmeter) bauen will, und dass der Athletensportverein eine neue Trainingshalle mit 330 Quadratmeter nördlich der großen Sporthalle errichten will.

Der Flugsportverein rechnet mit Ausgaben für die Dachsanierung in Höhe von 125.000 €, die Kosten für den Schulungsraum wurden noch nicht genannt. Der AV veranschlagt Kosten für die Trainingshalle in Höhe von 450.000 €. Die Prioritätenliste werde vom Sportausschuss am 4. September festgelegt. Beide Vereine müssen noch Unterlagen liefern.

Jürgen Kief, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, gab bekannt, dass der Ball des Sports am kommenden Samstag ausverkauft ist. Bewährt habe sich das neue System für Ehrungen, so Kief. Ehrungen werden seit Oktober in den Vereinen der zu Ehrenden vorgenommen. Gerlinde Görgen (Judosportverein) verwies auf das Kinder- und Spielfest am 16. September in der Walderholung. In der Vergangenheit hätten zirka 40 Organisationen mitgemacht, so Görgen. Ein Bewegungsprojekt für Vorschulkinder soll das ganze Jahr 2018 durchgeführt werden. KiTa-Kinder würden zu Sportvereinen marschieren, dort Sport treiben und in ihre KiTas zurücklaufen.

Isabell Hanemann, Vorsitzende des Zirkus Bellissima, und der 2. Vorsitzende Kevin Rigby stellten den Zirkusbetrieb dem Sportausschuss und dem Ausschuss für Sportstättenvergabe vor. So war zu vernehmen, dass dem Zirkus, der Mitglied des Stadtsportverbandes ist, 420 Mitglieder angehören, zwei hauptamtliche und 14 ehrenamtliche Trainer ihren Job machen. Informiert haben beide Vorstände zudem über Projekte und das Jahresprogramm 2018. Vor allem wurde auf die große Jahresschau hingewiesen: 16., 17. und 18. März im Zirkuszelt. -Bernhard Bumb-