REISEN

Salzkammergut Winterwärme – Herzliche Gemütlichkeit

Von Michael Stephan

Das Salzkammergut ist eine der schönsten Regionen im Herzen von Österreich. Die Urlaubsregion erstreckt sich über die Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Dazu zählen die Ferienregionen Ausseerland Salzkammergut, Wolfgangsee, Dachstein-Salzkammergut, Traunsee, Attersee, Attergau, Mondseeland, Mondsee-Irrsee, Bad Ischl und Fuschlsee. Von den bizarren Kalkmassiven Dachstein, Totes Gebirge und Höllengebirge bis zu den unzähligen idyllischen Salzkammergut-Seen dominieren im Winter glitzerndes Weiß und glänzendes Eis das Landschaftsbild.

Nach einem Ausflug in die sonnig-klare Bergluft, einer Schneeschuhwanderung im nebelfreien Tal, einem Spaziergang entlang schneebedeckter Ufer oder einer romantischen Pferdeschlittenfahrt durch die winterliche Landschaft sehnt man sich nach wohliger Wärme. Man findet sie rasch in urig gemütlichen Hütten, traditionellen Restaurants, kuscheligen Hotels oder beim lebendigen Brauchtum der Orte. Auch inspirierende Veranstaltungskalender können herzerwärmend sein, doch am Ende eines erlebnisreichen Tages – oder am Anfang – tut nichts so gut wie ein Thermenbesuch. Loslassen, entspannen und sich einfach wohlfühlen. Das gelingt genussreich in einer der modernen Thermalbäder des Salzkammergutes. Ob im EurothermenResort Bad Ischl, dem Narzissenbad in Bad Aussee oder der Wellness-Alm in St. Wolfgang, sich etwas Gutes zu gönnen und sich mit Wellness zu verwöhnen, liegt ganz nah.

Über solch charmanten Details waltet ein gemeinsamer Gedanke und vereint die Vielfalt der der Möglichkeiten unter einem Qualitätssiegel: Salzkammergut Winterwärme. Die Herzenswärme der Gastgeber in ausgewählten Qualitätsbetrieben macht jeden Urlaub für Körper und Geist unvergesslich.

Das E

Die Therme in Bad Ischl gehört zu den renommiertesten Thermen Österreichs. Der Haupteingang des Thermenresorts ist in einem Gebäude, das zu Zeiten der Monarchie erbaut wurde. Der gelungene Mix zwischen bewährter Tradition und modernem Zeitgeist ist hier heute noch allgegenwärtig. Bereits Kaiser Franz I. und die Kaiserfamilie genossen die Heilkraft der Sole in Bad Ischl. Franz Joseph wurde im Jahr 1848 Kaiser von Österreich und verbrachte jeden Sommer in Bad Ischl. Hier verlobte er sich auch mit Elisabeth (Sissi) und zwar im Hotel Austria, dem heutigen Museum der Stadt. Als Hochzeitsgeschenk bekam das Brautpaar bekam das Brautpaar von der Mutter des späteren Kaisers die ehemalige Villa Eltz, die großzügig umgebaut wurde und die Form eines großen „E“ erhielt, das für Elisabeth stehen soll. Die Sommerresidenz des Kaisers ist im Privatbesitz der Familie Habsburg-Lothringen. (Wir werden in einem später folgenden Beitrag über Bad Ischl und Kaiser Franz Joseph, dessen 100. Todestag am 30.11. 1016 gedacht wird sowie Kaiserin Elisabeth (Sissi) berichten).

Derzeit gehören der Vereinigung WINTERWÄRME zwanzig Qualitäts-Beherbungsbetriebe und drei Wohlfühloasen in Bad Ischl, Hallstatt, Bad Aussee sowie rund um den Wolfgangsee an.

Das besondere Winterwärme-Angebot: Von Anfang November bis Anfang April können drei Wohlfühltage ab 114 Euro inklusiv attraktiver Zusatzangebote gebucht werden. Das Angebot umfasst: 2 Nächte im Wohlfühlzimmer der gewählten Winterwärme Unterkuft, 1 Salzkammergut Spezialangebot, 1 Genusstag in einer der drei Thermen im Salzkammergut, kostenlose Führung in der Kaiserstadt Bad Ischl, die Salzkammergut Wintercard und ein Gastgeschenk beim Check-Out. Details unter „winterwaerme.salzkammergut.at

Weitere Infos: Tourismusverband Bad Ischl, Aufböckplatz 5, A-4820 Bad Ischl; Tel. 0043 6132 27757-0, www.badischl.at; oder Salzkammergut Tourismus GmbH, Salinenplatz 1, A 4820 Bad Ischl; Tel. 0043 6132 26909-0; www.salzkammergut.at