PFERDESPORT

BADEN RACING: Peace in Motion stürmt im COOLMORE STUD BADEN-BADEN CUP zum Sieg

Iffezheim. - Vor 7.200 Zuschauern hat die vierjährige Stute Peace in Motion den COOLMORE STUD BADEN-BADEN gewonnen. Das Hauptrennen am dritten Tag der GROSSEN WOCHE auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim war am Ende leichte Beute für die vierjährige Stute im Besitz und gezüchtet von Christoph Berglar. „Heute ist sie gut gelaufen“, meinte ihr Jockey Marc Lerner und Trainer Waldemar Hickst fügte an: „Die Stute ist gut, aber bei ihr muss immer alles passen.“

Renn- und Gestütsmanager Ronald Rauscher sagte: „Heute hat sie gezeigt, was sie kann und was mich besonders freut ist, dass ihre Halbschwester Peace Society aus der gleichen Mutter Peace Royal dieses Rennen vor drei Jahren gewonnen hat.“ Auf dem zweiten Rang landete Nantany vor Westfalica, die kurz wie die Siegerin aussah. „Einen Moment lang dachte ich, wir schaffen das, aber am Ende war gegen Peace in Motion kein Kraut gewachsen“, sagte Jockey Michael Cadeddu. Für die Siegerin gab es den vierfachen Einsatz auf Sieg zurück.

Zweiter Meetings-Erfolg für Lennart Hammer-Hansen

Das zweite sportliche Highlight des Tages, die Clean Lady Trophy, ein mit 22.500 Euro dotierter Ausgleich I über 1.400m, wurde zum Triumph für Lennart Hammer-Hansen. Der von ihm vor Ort betreute Sugar Daddy im Besitz des Turf Club Baden gewann unter Adrie de Vries sicher vor Nadelwald und Jasnin.

„Der Hengst war eine meine großen Hoffnungen als Dreijähriger, musste aber zwei Zahnoperationen über sich ergehen lassen“, so der Trainer. „Er musste lange pausieren und ich bin froh, dass er wieder an seine alte Klasse anzuknüpfen scheint.“ Gezüchtet wurde Sugar Daddy vom Gestüt Brümmerhof, dessen Besitzer Gregor Baum, Präsident des Rennvereins in Hannover, heute in Iffezheim seinen Geburtstag feierte.

„KSC Kinder- und Familientag“

Bereits zum sechsten Mal präsentierte sich der Karlsruher SC mit dem gesamten Kader in Iffezheim den kleinen und großen Fans. Von Beginn an dabei ist Abwehrspieler Daniel Gordon: „Wir Spieler freuen uns schon her auf diesen Tag und ich bringe stets meine Familie mit, weil es uns hier so gut gefällt.“ Den KSC Blau Weiß Cup, ein Ausgleich IV über 2.200m, schnappte sich die vierjährige Stute Dancing Queen (69:10), trainiert von Uwe Stech, geritten von „Enki“ Ganbat.

Die GROSSE WOCHE wird am 30. Juni mit einem weiteren „After Work“-Renntag fortgesetzt. Platzöffnung ist um 15 Uhr, der erste Start erfolgt um 16:20 Uhr. Hauptereignis der acht Rennen ist das Gruppe II DARLEY OETTINGEN RENNEN. -Baden Racing-