MESSEN

SPEYERER ALTSTADTFEST 2017: Impressionen des ersten Tages / Königlicher Hammerschlag

Brezelkönigin Laura hatte die Ehre, auf dem Fischmarkt das Festbierfass anzuschlagen und damit das 42. Speyerer Altstadtfest zu eröffnen. Assisitert von Oberbürgermeister Hansjörg Eger und vom Vorsitzenden des Verkehrsvereins Speyer, Uwe Wöhlert, genügten den zarten weiblichen Polizeihänden zwei Schläge und perfekt saß der Hahn im Spundloch. Ein Mann, ein Wort, OB: "Eröffnet!". Zuvor hieß das Stadtoberhaupt die Besucher und Beschicker willkommen. Eger dankte vor allem allen ehrenamtlich tätigen Vereinsleuten und Helfern, die das Fest stämmen. Er begrüßte Stadträte und zwei aus Norwegen angereiste Männer, die schon seit Jahren zum Feiern in den Hasepuhl kommen. Lobende Worte fand der Herr der Stadt für seine Marktmeisterinnen Eva Neskudla und Heidi Jester sowie für seine Kollegin Beigeordnete Stefanie Seiler. Musikalisch eingestimmt wurde das Volk von den Domstadtmusikanten und vom Fanfarenzug "Rot/Weiß". Auf der Bühne folgte der Königin, dem "Brezeluwe" und dem Stadtoberhaupt das Trio "Glanzblick", im "Paradies" der Pfarrei Dreifaltigkeit rockten Udo Sailer & N. S. A. Aber Pop, Rock, Schlager live gab es auf mehreren Plätzen und in der Retscher-Ruine. -bb- / Bilder von Bernhard Bumb