HANDBALL

KURPFALZ BÄREN: Hochspannung in der 3. Liga Süd

Lediglich einen Punkt vor den Abstiegsplätzen liegen unsere Junior Bären in der 3. Liga Süd. Doch auf dem Papier können unsere Bären noch einige Punkte gegen den Abstieg holen.

Am kommenden Sonntag spielen die Junior-Bären beim Tabellenletzten, der FSG Waiblingen/Korb 2, die zwar abgeschlagen und eigentlich nicht mehr zu retten ist, aber gerade diese Gegner sind extrem gefährlich. Sicher trugen die Querelen in Waiblingen und Korb der letzten Wochen nicht gerade zu einem geruhsamen Arbeiten bei. Daher kann Trainer Adrian Fuladdjusch nicht abschätzen, ob in der zweiten Mannschaft auch Spielerinnen aus dem Bundeligateam auflaufen werden.

Die Länderspielpause in der ersten und zweiten Bundesliga könnte die FSG durchaus dazu nutzen, den Junior Bären „gehörig in die Suppe“ zu spucken und mit der ersten Formation anzutreten. Daher sind die Junior-Bären, trotz der guten Leistung gegen die kleinen „Tussies“ am letzten Sonntag, mit einer Prognose sehr vorsichtig. Doch Adrian Fuladdjusch wird wohl dem Team vertrauen, das in der letzten Saison den Aufstieg in die 3. Liga zustande brachte.

Wir fahren mit einer gehörigen Portion Respekt nach Waiblingen. Die FSG kann als Schlusslicht befreit aufspielen und will die Punkte sicher behalten. Für uns gilt es, unser Tempospiel auf die Platte zu bekommen, dann können wir gegen jede Mannschaft gut aussehen“, warnt Bären Coach Adrian Fuladdjusch vor dem Gegner. -Wolfgang Schwan-