BUNT GEMISCHT

30 Jahre Mauerfall: „Akte Denkstrukturen“ Grenzen überwinden – ins Gespräch kommen

Mittwochabend im Stadtarchiv

Speyer. - Im Rahmen der Vortragsreihe „Mittwochabend im Stadtarchiv“ lädt die Abteilung Kulturelles Erbe am Mittwoch, 6. November 2019, 18.30 Uhr zu einer Doppellesung mit Klaus Stenzel und Stefanie Wally in den Lesesaal des Stadtarchivs (Johannesstraße 22a) ein. Anlässlich des sich in diesem Jahr zum 30. Mal jährenden Mauerfalls, wird sich der Abend thematisch mit der deutsch-deutschen Vergangenheit befassen.

  Klaus Stenzel, Lehrer am Pfalz-Kolleg, hat nach der Wende über 20 Jahre lang einen Briefwechsel mit Hans Christange, der in der DDR Staatsanwalt war, geführt. Veröffentlicht wurde der Austausch in zwei Bänden unter dem Titel „Denkstrukturen“. Stefanie Wally, Gymnasiallehrerin und Referentin am Regierungspräsidium in Karlsruhe, bekam durch einen von ihr auf die Reise geschickten Luftballon Kontakt zu einer Gleichaltrigen in der damaligen DDR. Ihr Buch „Akte Luftballon“ erzählt ihre eigene wahre Geschichte einer tiefen und ungewöhnlichen deutsch-deutschen Freundschaft, die es geschafft hat, Grenzen zu überwinden.

  Beide Autoren setzen sich mit ihren Brieffreunden über Themen wie Unterdrückung, Freiheit und Aufbruch im geteilten sowie im wiedervereinigten Deutschland auseinander und schaffen es so, den Leser*innen auf eine ungewöhnlich persönliche Weise zu vermitteln, wie unterschiedlich die Lebenswirklichkeiten der Menschen in der BRD und der DDR waren. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Ort: Lesesaal/Stadtarchiv (nicht: Historischen Ratssaal). -Lisa-Marie Eschenbach-