BUNT GEMISCHT

Turbulenzen im Altenheim

Alte Dickköpfe machen es dem Personal nicht leicht

Speyer. - Aufgrund eines Schreibfehlers in der Aufnahme zieht nicht August, sondern Auguste ins Altersheim in der Geibstraße. Da nur noch ein Bett im Zimmer von Opa Otto Schaaf frei ist, gibt es Komplikationen mit der Unterbringung von Auguste (Familienname ist der Redaktion bekannt). Dr. Helmut Schmalstich und Schwester Monika greifen schließlich zu einem unkonventionellen Mittel, sie ziehen eine Grenze durch Ottos Zimmer. Nun gibt es unter anderem feste Zeiten fürs Benutzen des zu Ottos Zimmer gehörenden Bades.

  Parallel gibt es Probleme mit einer Mitbewohnerin, die von einer Putzfrau unterstützt wird, hat doch diese Dame ein Auge auf Otto geworfen, sieht aber in der Auguste eine Nebenbuhlerin. Und da ist noch die Tochter der Auguste...

  Das drohende Durcheinander können die Besucher des Theaters der Naturfreunde mehrfach erleben: Die Premiere der Komödie „August(e) stürmt das Altenheim“ findet am Freitag, 8. November, statt, Beginn ist um 20 Uhr. Die weiteren Aufführungen: 9. Nov., 15. und 16. Nov., 23. Nov., 29. und 30. Nov., jeweils 20 Uhr. Eintritt: 10 €, Tickets gibt es am 6. und 13. Oktober von 10 bis 12 Uhr im Naturfreundehaus Speyer/Kellergeschoss, Geibstraße 1. -red-

  Bild © Theatergruppe NFH Speyer: v. l. Andrea Pfadt, Sabine Hertzler, Axel S. Sonntag, Martina Maurer, Thomas Hilzendegen, Nadine Winkler, Elisabeth Armbrust, Charlotte Walther, Franz Dennhardt (Souffleur), Rosemarie Remmel.