BUNT GEMISCHT

Führungskräfte der Vereinigten VR-Bank Kur- und Rheinpfalz eG mit Vorstandssprecher Rudolf Müller (3. v. r., Vorstandssprecher Volksbank Kur- und Rheinpfalz eG). - Bild © Speyer-Report

Nun gibt es die Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG mit Sitz in Speyer

Speyer. - Vereinigte VR-Bank Kur- und Rheinpfalz eG – das ist der Name der fusionierten Banken Volksbank Kur- und Rheinpfalz eG (Speyer) und RV Bank Rhein-Haardt eG (Lambsheim). Mit 100 % Zustimmung hat die Vertreterversammlung am vergangenen Donnerstag in der Stadthalle Speyer die Fusion beschlossen. Sitz der Bank ist Speyer. Was die bisherige Speyerer Bank betrifft, so sagte Vorstandssprecher Rudolf Müller: „... kerngesund“. Die Summer der Bilanz 2018 liege bei 3,6 Mrd. €. Das Eigenkapital weise 390 Mio. € auf. Der Jahresüberschuss betrage 8,1 Mio. €. Die Vertreter stimmten der Dividende in Höhe von 4,5 % zu. Etwa 800 Mitarbeiter beschäftigt das Geldunternehmen. Zu Beginn der Versammlung gedachten Aufsichtsrat, Vorstand und das Auditorium dem jüngst im Alter von 63 Jahren versorbenen bisherigen Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Volksbank Kur- und Rheinpfalz, Reinhard Oelbermann. -bb-/Bild © Bernhard Bumb