BUNT GEMISCHT

Ortsbegehung mit OB Seiler in Speyer-Nord

Interessierte Bürger waren mit Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (Bild: 3. v. r.) am vergangenen Freitag in Speyer-Nord unterwegs. Zwar weiß die Oberbürgermeisterin schon, wo es im hohen Norden der Stadt hinkt, was verbessert oder geändert werden muss, aber nun hat sie sich ein aktuelles Bild von etlichen Örtlichkeiten gemacht, Fragen von Anwohnern beantwortet. Zuvor hat sich Seiler in einer Bürgersprechstunde im Mehrgenerationenhaus die Anliegen angemeldeter Bürger angehört.

Von der politischen Szene gingen Stadträte der SPD und CDU mit auf den Rundgang, unter anderen der Fraktionsvorsitzende der SPD, Walter Feiniler, und der Parteivorsitzende der CDU, Michael Wagner MdL. Auch die Vorsitzende der CDU Speyer-Nord, Rosemarie Keller-Mehlem, war dabei. Die Junge Union war vertreten durch ihren Vorsitzenden und künftigen Stadtrat Michael Spirk.

Bezüglich des Wohnens in der „Siedlung“ erläuterte der Geschäftsführer der GEWO Wohnen GmbH, Oliver Hanneder, bauliche Zustände und Zukunftspläne. Kontaktbeamte von Polizei und Ordnungsamt verwiesen auf Situationen des ruhenden und rollenden Verkehrs. Während der Begehung konnten die Teilnehmer das Chaos nach Schulschluss auf dem Birkenweg beobachten. Dass der Heinrich-Lang-Platz attraktiver gestaltet werden muss, war allen klar. Friedel Hinderberger (SPD) verwies hinsichtlich des „Bauens wie jeder will“ auf das Fehlen eines Bebauungsplans für Speyer-Nord.

Verkehr, Sauberkeit, Lärm, Umgestaltung des Heinrich-Lang-Platzes, Schotter und Steingärten contra naturnahen Gärten, Begrünung, das Park- und Kinder-Abhol-Chaos vor der Schule, das Parken vor Kitas und der Volksbank, sowie Entwicklungsmöglichkeiten des Stadtteils kamen also zur Sprache.

Aus allen Themen und Situationen könnte man einen umfangreichen Katalog erstellen. Bei der Ortsbegehung in SP-Nord soll es nicht bleiben. Gegenüber dem Speyer-Report zogen OB Seiler und ihre Persönliche Referentin, Jennifer Braun, in Erwägung, Ortsbegehungen auch in allen anderen Gebieten der Stadt durchzuführen. -bb-/Bild © Speyer-Report