BUNT GEMISCHT

Kulturprogramm der Botschaft Transit zum Pfingstwochenende

Zum Pfingstwochenende, ab Freitag den 7.6., lädt die Botschaft Transit, eine sozio-kulturelle Intervention im öffentlichen Raum im Rahmen des Grynen Bande, zum 2. Teil ihrer Kulturveranstaltungsreihe in den Kulturhof Flachsgasse nach Speyer ein. Schwerpunkte an diesem Wochenende sind neben der Nachbarschafts-Kultur, Live-Musik und Literatur.

Ein Programm mit Solo-KünstlerInnen und Bands aus Berlin, Köln, Mannheim und Speyer ist eingeladen. Die Berliner Truppe »Neuzeitliche Bodenbeläge« (FR, 7.6., 18 Uhr) würde eher mit versteckten Underground-Klubs im Berliner Stadtteil Kreuzkölln assoziiert werden. Der Musiker »Hainbach« (SA, 8.6., 18 Uhr) mit warmen anhand analogem Equipment erzeugten Klängen. Frederik Fleck (SO, 9.6., 17:30 Uhr), aus Köln, spielt Popmusik und Chansons auf seinem Akkordeon. Die in Mannheim lebende Künstlerin Anna Ameling (FR, 10.6., 16:30 Uhr), gibt am Pfingstmontag eine Lesung mit Texten zu und von Joseph Beuys, Rudolph Steiner und Rainer Maria Rilke. Gefolgt von Janis Obboda, der röhrenverstärkte Musik auf Shellack spielen wird.

Bevor der Caravan der Botschaft Transit zur Speyerer Kult(o)urnacht auf den St-Guido-Stifts-Platz umzieht, nutzt der Jazz-Pianist Moritz Erbach (MI, 12.6., 18:30 Uhr), seinen Aufbau verschiedener Synthesizer, elektronischer Instrumente und einem, extra für den Künstler angelieferten, Piano als musikalischen Spielplatz, den er improvisatorisch erkundet.

Der über 5 Wochen kontinuierlich stattfindende, integrative Tanzworkshop »transitory nature«, angeleitet von Selina Ruffing und Michael Bronczkowski findet seinen Abschluss in einer Performance am 14.6.. Beginnend am St-Guido-Stifts-Platz, führen Migranten und Einheimische auf einen bewegten Parcours durch die Stadt. Am Abend der Kulturnacht wird Künstler, Musiker und Instrumentenerfinder Andreas O. Hirsch, in der von Tommi Alfter und Johannes Hoffmann gebauten geodätischen Kuppel, ein von Projektionen untermaltes Konzert auf seinen selbst konstruierten Carbophonen spielen. Alle sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Für Verpflegung und kühle Getränke aus Kooperationen mit lokalen Bauern und Winzern ist gesorgt. -Matthias Nowack-

Mehr Informationen unter: www.botschafttransit.eu