BUNT GEMISCHT

Bilder © Bernhard Bumb

Alles wird gryn

Die Aktion DAS GRYNE BAND ist im Anmarsch / Kinder pflanzen Schnittlauch

Speyer. - Gestern haben Jungs und Mädels der Kindertagesstätte WOLA Schnittlauch gepflanzt. Und zwar auf dem St.-Guido-Stifts-Platz. Gesetzt haben die Kinder den Schnittlauch in Hochbeetkästen unter Anleitung des Landschaftsgärtners und Künstlers Wolfgang Germann. Dabei hatten die Kinder prominente Unterstützung: auch Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler hat gepflanzt und die Setzlinge kräftig angegossen. Diese Pflanzung ist ein Vorbote der Aktion DAS GRYNE BAND, die am 17. Mai eröffnet wird und sich bis 29. September vom Festplatz über den Domplatz, durch die Max, in die Gilgen- und in die Bahnhofstraße, durch den Adenauerpark bis zum Bahnhof zieht. Auf dem Stadtplan erscheint dabei ein Y, daher das „gryne“ Band. Mit den 16 Hochbeeten auf dem St.-Guido-Stifts-Platz ist die Mitmach-Station „Urbaner Garten“ entstanden. Bürger können in den Hochbeeten essbare Pflanzen oder Pflanzen mit essbaren Früchten setzen. Die Holzkästen und eine geodätische Kuppel haben der Schreiner Tommy Alfter und Joahnnes Hoffmann gebaut.

Im Programmheft „DAS GRYNE BAND – Natur und Kunst in Speyer“ heißt es: „Das Gryne Band ist eine Beteiligungsaktion der Stadt Speyer, die ihre Bewohner*innen und Besucher*innen aus aller Welt an der Vision einer grünen Stadt teilhaben lassen und zum Mitmachen aufrufen möchte...'Alles wird gryn' ist das Motto auf den Straßen und zahlreichen Aktionsflächen der Stadt...“

Das Projekt-Team: Tommi Alfter, Schreiner, Gestalter, Bauer der geodätischen Kuppel, Initiator der Botschaft Transit – Jürgen Feiniler, kreativer Problemlöser, Pflanzkistenbauer, sein Motto: Wir schaffen das“ - Wolfgang Germann, urbaner Gärtner, Künstler, Ideengeber, Gestalter der grynen Bühne – Anke Illg, Gryn-Bändlerin der Stadt im Kulturbüro, die gerne im Grynen singt. Philipp Jester, Fotograf im Auftrag der Hauptstadt, Berater für die gryne Projektplanung, mit Barabra Hoffmann das Team Art Direktion und Gestaltung für das Gryne Band – Matthias Nowack Gryn-Kooperator „Berufs-Diplomat“, Brückenbauer zwischen freier Szene, Ehrenamt und Stadtverwaltung – Sabine Wilke, Chefin des städtischen Gryns, Fachfrau in allen Gryn-Lagen, ihr Motto: „Unsere Stadt muss gryner werden“. -bb-