BUNT GEMISCHT

Bild: © Mattis Cederberg

„Wenn der Vater mit dem Sohne…“

Ludwig und Benyamin Nuss setzen „Speyerer Rathauskonzerte“ fort

Das dritte „Speyerer Rathauskonzert“ am Freitag, dem 15. Februar 2019 um 19 Uhr könnte unter dem Motto „Wenn der Vater mit dem Sohne…“ stehen, schreiben doch Ludwig und Benyamin Nuss (Posaune und Klavier) als Vater und Sohn an ihrer Erfolgsgeschichte.

Mit ihrem Duo-Debut Songs & Ballads, welches die Grundlage für das Konzertprogramm bildet, ist Ludwig und Benyamin Nuss ein wahrhaft beeindruckendes musikalisches Typogramm ihrer Vater-Sohn-Beziehung gelungen. Sie vereinen darauf von beiden gleichermaßen geliebte Jazz-Standards sowie Eigenkompositionen aus beider Feder.

Ludwig und Benyamin Nuss haben ein Faible für langsame Stücke und solche, die sie herausfordern, wie z.B. die berühmte up-tempo Nummer Cherokee. Jedem einzelnen der Stücke ist anzuhören, mit wie viel Mut zum Risiko, mit wie viel Lust und Experimentierfreude die Interpretationen entstanden sind. Ergänzt wird die Auswahl der acht Standards mit drei Eigenkompositionen, wobei Bad Day und Your Decision, zwei frühe Kompositionen von Benyamin und Gentle Jun von Ludwig, zum festen Repertoire bei ihren Auftritten gehören.

Der Vater: Posaunist und Komponist Ludwig Nuss, Jahrgang 1961, studierte in Köln bei Jiggs Whigham. Das Konzertexamen schloss er mit Auszeichnung ab und arbeitete zunächst als freischaffender Musiker in der Kölner Studioszene, machte zahllose Aufnahmen für Rundfunk, Fernsehen und Tonträger. Bevor er 1996 als Leadposaunist und Jazzsolist in die WDR Big Band Köln eintrat, war er ab 1992 Mitglied der SDR Big Band in Stuttgart. Daneben ist er heute in der deutschen und europäischen Jazzszene eine renommierte Größe seines Metiers.

Der Sohn: Pianist und Komponist Benyamin Nuss wird 1989 in ein hochmusikalisches Umfeld hineingeboren. Sein Vater Ludwig und dessen Bruder Hubert, als Jazzpianist ebenfalls international erfolgreich, förderten sein außerordentliches Talent von frühester Kindheit an. So wächst Benyamin nicht nur mit Musik der unterschiedlichsten Genres auf, sondern macht Klassik und Jazz regelrecht zu seiner Passion. Faszinieren ihn anfangs vor allem die Klangfarben und Harmonien der Impressionisten, so findet er bald mehr und mehr zu den Romantikern – Rachmaninow, Liszt und Chopin gehören noch heute zu seinen Lieblingskomponisten. Benyamin Nuss, der seinen Masterabschluss 2015 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln mit Auszeichnung bestand, tourt heute in den renommiertesten Konzerthäusern der Welt.

Für die Reihe „Speyerer Rathauskonzerte“ bietet das Kulturbüro ein Abonnement an: Es umfasst alle vier Konzerte der Saison 2019, ist übertragbar und kostet 60 € (ermäßigt 45 €). Karten für einzelne Konzerte kosten 18 € (ermäßigt 13 und mit Speyer-Card 16 €). Tickets sind im Vorverkauf bei der Tourist-Information Speyer, unter www.reservix.de sowie bei allen anderen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Karten für die Einzelveranstaltungen sind jeweils auch an der Abendkasse verfügbar. -Anke Illg-