BUNT GEMISCHT

FASNACHT 2019: Die 1. Sitzung der Vereinsmeier war tatütata!!!

Die 2. Sitzung bestimmt auch

Bilder-Galerie von der ersten Sitzung -red/Bilder: Jessy Lehr/Bernhard Bumb

 

Tradition: Der Fanfarenzug Rot/Weiß Speyer eröffnet immer die Sitzungen der Vereinsmeier.

 

 Gerhard Sauer aus der närrischen Hit-Parade: "Dann geh' doch!"

 

Wer hinsichtlich der Datenschutzgrundverordnung nicht erkannt werden wollte, hat sich eine...

 

... Maske vors Gesicht gehalten.

 

Speyerer CDU-Politiker kreuzten mit Bürgermeisterin Monika Kabs (r.) als Piraten auf.

 

Rüdiger Kiktenko (CV Rheinfunken) ist ein Garant für eine geniale Bütt. Aufgrund der Gender-Politik sieht er die Macht der Männer schwinden.

 

Tanzmariechen des CCS 2000.

 

Die Abordnung des CCS 2000 mit Lady Carneval Janina und Präsident Hartmut Oppinger.

 

Büttenredner Aaron Mohr (Vereinsmeier) begeisterte als Bundeswehrler, Sanitäter, Feuerwehrmann und Polizist.

 

Schautanzgruppe des Fanfarenzugs Rot/Weiß

 

Lustige Zauberei von Eckhard Krieg, Vorsitzender der Vereinsmeier, mit seinen reizenden Assistentinnen.

 

Sorgen stets für gute Laune: Die Domstadtbrüder Thorsten Vollmer (l.) und Frank Seidel von den Rheinfunken.

 

Welch hoheitlicher Glanz bei den Vereinsmeier: v. l. Bohnenkönigin Sonja und Präsident Bernhard Bumb (Garde Corps Speyer), Präsident Hartmut Oppinger und Lady Carneval Janina (CCS 2000), Prinzessin Anna und Präsident Daoud Hattab (SKG), Moderator Sitzungspräsident Jochen Krieg.

 

Tollitäten bei den Vereinsmeier v. l.: Bohnenkönigin Sonja (Garde Corps Speyer), Lady Carneval Janina (CCS 2000), Prinzessin Anna (SKG).

 

Hildegard Jung (SKG): Auch als Wahrsagerin geschliffene Ideen parat.

 

Die Ranzengarde wollte unbedingt den Sitzungspräsident dabei haben.

 

Seit Kampagnen streiten sie sich und, man glaubt es fast nicht, schlussendlich sind Hartmut und Steffi Oppinger (CCS 2000) wieder ein Herz und eine Seele.

 

Das Männerballett des Fanfarenzugs mit Squaw Jürgen Geschwill: "Ich will 'nen Cowboy als Mann!"

 

Jutta "Kättl Feierdaach" Hinderberger lässt Narrenscharen abheben.

 

Bevor der Brezel-Chor (CV Rheinfunken) das Finale einsingt, schunkelt nicht nur der ganze Saal, auch ganz vorbildlich der Vereinsmeier-Narrenrat.

 

Von den Narren immer gefordert: "Iwwers Sunnebriggl muscht du geh'!" und das Lied von der "Curry-Sau" - Der CVR-Brezel-Chor. Leider haben vier Stimmen krankheitsbedingt gefehlt.

 

Sitzungspräsident Jochen Krieg hatte alles im Griff aber seine Stimme beinahe ganz verloren, doch er war stets luschdisch drauf.

 

Auf wiederseh'n, es war sehr schön!

 

Der Goldregen war verdient. 2020 wieder! Rechtzeitig Eintrittskarten bestellen - beim Eckhard (Vereinsbedarf Eckhard Krieg).

Bilder/Bildtexte: Bernhard Bumb

Der Speyer-Report erscheint wieder am 11. Februar 2019