BUNT GEMISCHT

STADTSPORTVERBAND SPEYER: Ball des Sports 2018 mit positivem Rückblick / Kritik am Wahlmodus für die Sportler des Jahres / 450.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden

Jahreshauptversammlung

Speyer. - Jürgen Kief, Vorsitzender des Stadtsportverbandes Speyer (SSV), konnte bei der Eröffnung der Jahreshauptversammlung im Haus des Athletenvereins 1903 Speyer lediglich Vertreter aus 14 von 40 Mitgliedsvereinen willkommen heißen. Jürgen Schanninger, Vorsitzender des AV03, begrüßte als Hausherr die Delegierten und gab einen kurzen Überblick über die Aktivitäten in seinem Verein. Kief dankte allen Leuten, die sich im abgelaufenen Geschäftsjahr im Verband und in den Vereinen engagiert haben. Sein Dank galt auch Oberbürgermeister Hansjörg Eger, Bürgermeisterin Monika Kabs und dem Leiter des Schul- und Sportamtes Wolfgang Gresch für die Zusammenarbeit. Rund 450.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden seien in den Mitgliedsvereinen geleistet worden, dies könne man nicht hoch genug wertschätzen, so Kief. Angepeilt ist vom Stadtsportverband eine Erhöhung der Sportfördermittel seitens der Stadt von derzeit 130.000 € auf 200.000 €. „Jede Menge Ehrungen“ habe der SSV seit Herbst 2017 in Mitgliedsvereinen durchgeführt. Der Vorsitzende monierte fehlende aktuelle Daten und Kontakte etlicher Mitgliedsvereine.

Tom Ulses, Chef-Organisator des Balls des Sports, konnte zwar auf einen gelungenen Verlauf der Traditionsveranstaltung hinweisen, doch beispielsweise habe der Brandschutz mehr Kosten verursacht. Der Gastro-Betrieb „Störtebeker“ sei kurzfristig eingesprungen, nachdem der ursprünglich eingeplante Caterer absagen musste. Bei der Stadt wolle man nachfragen, ob mehr Möglichkeiten für eine bessere Dekoration geschaffen werden können. Nächstes Jahr soll ein „kompletter Wechsel der Musik“ für neuen Schwung sorgen. Anwesend waren „600 zahlende“ Gäste, sagte der Organisator.

Ulses machte deutlich, dass es Kritiken am Wahlmodus für die Sportler des Jahres schon oft gegeben habe. Es hieß aber auch, dass es nicht leicht sei, die Titel für Sportler/in und Mannschaft des Jahres zu vergeben. An welchen Leistungen und Erfolgen soll der Titel festgemacht werden? – diese Frage stand im Raum. Unter anderem hieß es, die Kandidaten sollen im Vorfeld in den Medien besser präsentiert werden. Auch die Richtlinien für Kandidatur und Wahl sollen kritisch geprüft werden, so ein Vorschlag.

Integration behinderter Jugendlichen

Gerlinde Görgen, Mira Hofmann und Alfred Zimmermann informierten die Versammlung über mehrere Aktivitäten und Vorhaben auf den verschiedensten Gebieten im SSV und in den Vereinen. Seitens der Organisation Special Olympics regten Angelika Krauß und Claus Majolk die Zusammenarbeit mit Speyerer Sportvereinen an; den beiden ging es vor allem um die Beteiligung von behinderten Jugendlichen am allgemeinen Sportgeschehen. Die Stadt Speyer habe sich deutschlandweit bezüglich der Durchführung der Special Olympics 2015 einen guten Ruf erworben, betonte Angelika Krauß.

Charly Müller legte wie stets eine positive Bilanz der Finanzen vor. Der Überschuss im Geschäftsjahr 2017 beträgt 1.432,19 €, Einnahmen/Ball des Sports 2018: 11.994,00 €, Ausgaben/Ball des Sports: 12.808,76 €. Das aktuelle Vermögen des SSV an Bankbeständen: 27.014,62 €, Inventarverzeichnis: 6,00 €. -Bernhard Bumb-

Bekanntgegebene Termine:

7. April: Beginn der Judo-Wettkämpfe, JSV, Judomaxx

21. April: Finale/Meisterschaft Gewichtheber 2. Bundesliga, AV03

26. Mai: Kinder-/Jugendfest auf dem Berliner Platz

9. Juni: Sportabzeichen-Tag im Helmut-Bantz-Stadion und in der Halle Ost

16. Juni: Kirchboot-Regatta/Alter Hafen

4./5. August: Pfalzmeisterschaft/Gelände – Vielseitigkeit, Reitclub Speyer / Ludwigshof

15. September: Tennis-Tag, TC Weiß/Rot Speyer

16. September: Kinder-/Jugendfest der Stadtjugendförderung in der Walderholung.

Ferienpass: 26. Bis 31. Kalenderwoche.