BUNT GEMISCHT

Internationales Erzählfest der „Offensive Bildung“

Geschichten aus dem Märchenwald in der Gemeinschaftsunterkunft Birkenweg / Stadt Speyer dabei

Speyer. -Geschichten aus dem Märchenwald“ – vom steppenden Bär, dem kleinen Fuchs und der Hexe, für große und kleine Menschen zum Hören, Sehen und Staunen erzählt Selma Scheele am Dienstag, 19.09.2017, in der Gemeinschaftsunterkunft der Stadt Speyer im Birkenweg 94. Die Fachstelle Asyl freut sich, dass das rote Erzählzelt des VII. Internationalen Erzählfestes auch in Speyer aufgeschlagen wird. Entsprechend dem Festivalmotto „Geschichten suchen ein Zuhause“, entführt Selma Scheele von 14.20 bis 15.20 Uhr mit Worten, Gestik und Mimik Kinder ab drei Jahren und ihre Eltern in den Märchenwald. Dabei hilft der Erzählerin auch ihr Sprachtalent. Sie hat nicht nur an der Berliner Universität der Künste Theaterpädagogik studiert, sondern spricht auch fließend Türkisch und Englisch.

Das Internationale Erzählfest der „Offensive Bildung“ in der Metropolregion Rhein-Neckar will Menschen und Kulturen zusammenbringen. Hierzu werden vom 17. bis 24.09.2017 Erzählkünstlerinnen und Erzählkünstler aus verschiedenen Ländern und Kulturen auch an Orten und in Einrichtungen auftreten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Menschen mit Fluchterfahrungen und Migrationshintergrund zu integrieren. Im Fokus stehen dabei wie immer die Kinder.

Bereits zum siebten Mal veranstaltet das Heinrich Pesch Haus, Katholische Akademie Rhein-Neckar, ein internationales Erzählfest. Geschichtenerzähler aus aller Welt besuchen wieder Einrichtungen in der Metropolregion und schlagen ihr rotes Erzählzelt auf öffentlichen Plätzen auf. Ihre Geschichten verzaubern nicht nur kleine, sondern auch große Menschen.

Als langjähriger Hauptsponsor engagiert sich wieder die BASF SE für das einzigartige Erzählevent. Finanzielle Unterstützung kommt in diesem Jahr auch von der Heinrich Pesch Stiftung.

Entstanden ist das Internationale Erzählfest aus dem Projekt „Erzählwerkstatt“ der „Offensive Bildung“. In der „Offensive Bildung“ engagieren sich seit 2005 Wirtschaft, Spitzenverbände, Träger von Kindertagesstätten, Schulen, Wissenschaft und Fachpraxis gemeinsam für gute und vielseitige frühkindliche Bildung in den Kitas und Grundschulen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Bis heute haben 470 Einrichtungen an den Projekten teilgenommen, davon 440 Kindertagesstätten, 24 Grundschulen und 6 pädagogische Fachschulen. Hierbei wurden über 3.600 pädagogische Fach- und Lehrkräfte geschult und über 41.000 Kinder erreicht (Stand: 30. September 2016). -Barbara Fresenius-

Weitere Informationen auf der Website www.die-welt-erzaehlt.de und www.offensive-bildung.de