BUNT GEMISCHT

Wormser Wehrgang. - Bild: Stefan Blume

Tag des offenen Denkmals 2017 in Worms

Worms. - Bereits zum 25. Mal findet am 10. September der bundesweite Aktionstag „Tag des offenen Denkmals“ statt, an dem sich neben verschiedenen historischen Wormser Bauten und Denkmälern auch das Nibelungenmuseum beteiligt. Alle Interessierten haben dann von 10 bis 18 Uhr die Chance, kostenfrei den Wehrgang an der stauferzeitlichen Wormser Stadtmauer zu besuchen. Mit dem Wehrgang kann man ein Bauwerk um 1900 erkunden, das aus der Zeit des neoromanischen „Nibelungenstils“ stammt, einer Vermischung von Neuromanik und Darmstädter Jugendstil. Im besonderen Maße wurde der Stil vom Wormser Stadtbaumeister Karl Hofmann (1856 bis 1933) geprägt. Die Stadtmauer hingegen ist ein beeindruckendes Beispiel der Bauwerkskunst um 1200, einer Zeit, in der auch das Nibelungenlied niedergeschrieben wurde. Der Tag des offenen Denkmals bietet eine willkommene Gelegenheit, um zwei bedeutende Wormser Bauwerke kennenzulernen und dabei auch das Nibelungenmuseum zu besuchen. Weitere Information findet man unter www.nibelungenmuseum.de. Das gesamte Programm des Aktionstags in Worms und deutschlandweit ist unter www.tag-des-offenen-denkmals.de aufgeführt. -KVG Worms-