Aktuell

v. l. Monika Kabs, Rainer Orschiedt © Stadt Speyer

Die Sportehrenmedaille für den Sportschützen Rainer Orschiedt

Speyer. - Die Stadt Speyer hat Rainer Orschiedt, Mitglied der Schützengesellschaft 1529 Speyer e.V.,  mit einer Medaille für seine schießsportlichen Leistungen und Verdienste geehrt. Dem gebürtigen Speyerer wurde nach Antrag des Vereins die Sportehrenmedaille der Stadt durch Bürgermeisterin Monika Kabs überreicht.

   „Rainer Orschiedt wurde bereits mehrfach für seine hervorragenden sportlichen Leistungen und Verdienste ausgezeichnet – mit der Sportehrenmedaille der Stadt wollen wir seinen Erfolgen eine besondere Anerkennung widmen“, betonte Bürgermeisterin und Sportdezernentin Monika Kabs.

   Die im Jahr 1982 in Speyer gestiftete Sportehrenmedaille würdigt besondere sportliche Erfolge sowie jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vereine, die sich in außerordentlichem Maße um die Vereinsarbeit verdient gemacht haben.

   Rainer Orschiedt (*1958) wurde 1979 Mitglied der Schützengesellschaft Speyer und nahm an Rundenkämpfen mit dem Luftgewehr sowie Kleinkaliber- und Vorderlader-Gewehr teil. Drei Mal wurde er zum Schützenkönig gekürt und darüber hinaus in seiner Vereinszeit zum Jugendleiter, Schießleiter, Vorstandsvorsitzenden und Oberschützenmeister gewählt.

   Im Zuge seiner Funktion als Jugendleiter und Vorstandsvorsitzender plante, leitete und führte er außerdem diverse Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen durch.

   Zahlreiche Auszeichnungen in Bronze, Silber und Gold für Sport und Verdienste erhielt der Speyerer durch die Schützengesellschaft und Schützenkreis Speyer, den Pfälzischen Sportschützenbund, den Sportbund Pfalz sowie den Deutschen Schützenbund. - Annika Siebert

Zusätzliche Informationen