Aktuell

Imposant: Christoph Freimanns lackierte Stahlplastik „Große Wenga“ von 1999 (Foto und © mpk) Christoph Freimanns „Große Wenga“

mpk bietet Kunstwerk des Monats und Treffen mit Freunden / Die "Große Wenga"

Die acht Meter hohe und rote Stahlplastik „Große Wenga“, die Christoph Freimann 1999 geschaffen hat, steht auf dem Vorplatz vor dem Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1. Sie ist das Kunstwerk des Monats, das Andrea Löschnig am Samstag, 3. Juli, um 15 Uhr vor Ort erläutert.

   Nach einem Arbeitsaufenthalt des Künstlers bei einer Stahlbaufirma 1976 entstand die Idee zum Konzept einer Skulptur aus einem Quader. Zwölf Winkelstahl-Kanten wurden fortan sein Vokabular, dem er bis heute treu geblieben ist. Er montiert die Skulpturen auf Hauswände, integriert sie ins Straßenbild oder setzt sie gezielt in den Dialog mit Bauwerken. So bildet auch die „Große Wenga“ vor der horizontalen Fassade des mpk eine vertikale Gegenposition im Raum.

   Freimann wurde 1940 in Leipzig geboren, er lebt in Stuttgart und Italien. Im Anschluss an die Kunstbetrachtung laden die Freunde des mpk auf dem Museumsvorplatz nach längerer Zeit wieder zu Kaffee und Kuchen ein; der Eintritt ist frei, Spenden willkommen. Interessierte sollten sich umgehend anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. - Regina Reiser

Zusätzliche Informationen