Aktuell

Polizei-Report (ots): Reh auf den richtigen Weg gebracht / Fußgänger angespuckt / Randalierer im Spielcasino

Bad Dürkheim

Fahrraddiebe am Bahnhof - Im Tagesverlauf des 28.07.2020 kam am Bad Dürkheimer Bahnhof zu zwei Diebstählen dort ordnungsgemäß gesichert abgestellter, hochwertiger Fahrräder. Derzeit liegen keine Hinweise auf den / die Täter vor - Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Dürkheim unter Tel. 06322/963-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Grünstadt

Randalierer in Spielcasino - Nach Mitteilung über einen Randalierer in einem Spielcasino trafen die Beamten einen 34-Jährigen aus Eisenberg in der Industriestraße an. Dieser hatte zuvor in einem Spielcasino einen Stuhl beschädigt und lief mit einem abgeschlagenen Stuhlbein wütend auf dem Gelände herum. Mehreren Aufforderungen, das Gelände zu verlassen, kam er zunächst nicht nach. Der 34-Jährige erhielt ein Betretungsverbot.

Unter BTM-Einfluss am Steuer; PKW-Fahrer wird aggressiv - Ein 40-Jähriger PKW-Fahrer aus Grünstadt wurde gestern in der St.-Peter-Straße kontrolliert. Während der Kontrolle ergaben sich Anzeichen auf BTM-Einwirkung. Der Fahrer gab an, dass er Cannabis auf Rezept erhalte und früher "harte Drogen" konsumiert hätte. Er lehnte sämtliche Tests ab, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Als der Betroffene weglaufen wollte, musste er festgehalten werden. Er schlug dabei um sich und beleidigte die Beamten öffentlichkeitswirksam mit üblen Schimpfworten. Während der Blutentnahme auf der Dienststelle warf er sein Handy auf eine Beamtin, verfehlte diese aber knapp. Das Handy ging dabei zu Bruch.

 

Ludwigshafen am Rhein

Fußgänger angespuckt - Zeugen gesucht - Am Mittwochabend gegen 20:30 Uhr war ein 31-jähriger zu Fuß in der Erzberger Straße in Höhe des südlichen Teils des Ebertparks unterwegs. Ein Fahrradfahrer, der ihm langsam entgegengekommen sei, habe ihn gezielt angespuckt. Der 31-Jährige habe starken Ekel empfunden. Warum der Fahrradfahrer den Fußgänger angespuckt hat, ist bislang unklar. Der Fahrradfahrer fuhr anschließend schnell davon. Er wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 35 - 45 Jahre alt, schlank, ca. 1,80 m - 1,90 m groß, Glatze, trug eine schwarze Sonnenbrille und ein blaues Funktionsshirt und war mit einem hellen Fahrrad unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Fahrradfahrer machen können. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einbruch in Firmengelände - Im Torfstecherring verschafften sich bislang Unbekannte zwischen dem 28.07.2020, 16:45 Uhr, und dem 29.07.2020, 06:30 Uhr, gewaltsam Zugang zu einem Firmengelände eines Montagebauers. Entwendet wurde nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nichts. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von etwa 7500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Reifen gestohlen - Zwischen dem 28.07.2020, 20:30 Uhr, und dem 29.07.2020, 14:00 Uhr, wurden in der Dammstraße alle vier Reifen sowie Felgen eines Mercedes abgeschraubt und gestohlen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Scheibe beschädigt - Zwischen dem 28.07.2020, 20 Uhr, und dem 29.07.2020, 9 Uhr beschädigten bislang unbekannte Täter die Glastür einer Fahrschule in der Saarlandstraße. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Schifferstadt

Radfahrer raubt Frau Handtasche - Am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr ist eine 67-jährige Frau am Hauptbahnhof ihrer Handtasche beraubt worden. Ein Radfahrer (circa 30 Jahre alt, braune Haare, normale Statur) entriss sie ihr beim Vorbeifahren. Die Frau erlitt dadurch ein Hämatom am Arm. Sie sprach noch Jugendliche in der Unterführung an, die versuchten, den Täter zu verfolgen. Die Handtasche konnte kurze Zeit später auf einem Feldweg in der Nähe der Dannstadter Straße aufgefunden werden. Außer dem Bargeld fehlte nichts. Die Frau erstattete später Anzeige bei der Polizeiinspektion Schifferstadt. Diese sucht nun nach Zeugen und bittet insbesondere die Jugendlichen, die der Frau behilflich waren, sich unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

Unfall mit leicht verletzter Radfahrerin - Am Dienstagnachmittag gegen 17:10 Uhr kam es an der Einmündung Salierstraße / Ernst-von-Gagern-Straße zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Ein 32-jähriger Autofahrer wollte von der Ernst-von-Gagern-Straße in die Salierstraße einbiegen, übersah dabei aber die von rechts auf den Radweg kommende 43-jährige Radfahrerin und touchierte sie leicht. Dadurch kam die Frau zu Fall und zog sich leichte Prellungen an den Beinen zu. Der Rettungsdienst hat sie zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. An Fahrrad und Pkw entstand jeweils leichter Sachschaden.

 

Speyer

Reh auf den richtigen Weg gebracht - 28.07.2020, 07:12 Uhr - Ein Reh hatte sich auf ein Firmengelände in der Burgstraße verirrt, so teilte eine 50-jährige Frau der Polizeiinspektion Speyer mit. Offensichtlich in der Hoffnung, dass der, das Gelände umgebende, Zaun irgendwann nachgeben würde, rannte das Reh immer wieder gegen denselben und wurde in seinem Vorhaben enttäuscht. Der zuständige Jagdpächter wurde zwar erreicht, konnte aber nicht vor Ort kommen. Letztlich konnte das Reh mit Unterstützung von Firmenmitarbeitern durch die Beamten eingefangen werden. Nachdem es in ein nahegelegenes Waldstück verbracht worden war, zog es eilig von dannen.

Ladendiebstahl - Die Polizei Speyer sucht Zeugen für einen Ladendiebstahl, der sich gestern Abend bei "Betty Barclay" in der Maximilianstraße zugetragen hat. Dort nahm eine etwa 60 - 70 -jährige Frau im Geschäft ein T-Shirt an sich, begab sich nach draußen und nahm dort eine Tragetasche vom Präsenter. Auf Ansprache durch eine Verkäuferin ließ sie die Tasche zurück und flüchtete mit dem T-Shirt in Richtung Königsplatz. Laut Beschreibung sei die Diebin von europäischem Erscheinungsbild und ca. 175 cm groß gewesen, habe eine dicke Statur gehabt und sei mit einem weißen gepunkteten T-Shirt bekleidet gewesen. Des Weiteren habe sie einen Stock mitgeführt. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat bzw. dem Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Unfallflucht unter Alkoholeinfluss - Im Renngraben kam es zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein 37-jähriger Römerberger mit seinem Kleinkraftrad mit einem geparkten PKW kollidierte. Ohne seiner Pflichten als Verkehrsunfallbeteiligter nachzukommen, entfernte er sich von der Unfallstelle. Durch Zeugen konnte der Vorfall beobachtet werden, welche die Polizei verständigten. Hierbei konnten bereits erste Hinweise auf eine nicht unerhebliche Alkoholisierung des Mannes erlangt werden. An seiner Wohnanschrift konnte der Mann zunächst nicht angetroffen werden, wohl aber die Ehefrau und das Krad. Der verantwortliche Fahrer habe sich zu Fuß wieder von der Wohnung entfernt. Bei Rückkehr an seine Wohnanwesen um 00:31 Uhr wurde der Unfallflüchtige von den Beamten der Polizei Speyer kontrolliert. Aufgrund des Atemalkoholgeruchs wurde ein entsprechender Test mit ihm durchgeführt, der zu einem Ergebnis von 1,61 Promille führte. Folglich wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Da er auch nicht über eine gültige Fahrerlaubnis für das Krad verfügte, erwartet ihn nun zudem eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Zusätzliche Informationen