Aktuell

Polizei-Report (ots): 500.000 € Brandschaden / Aggressiver Motorradfahrer / Einbruch in EDEKA - u. a. m.

Dirmstein

Einbruch in EDEKA-Markt, Zielrichtung Zigaretten - In den frühen Morgenstunden wurde ein Einbruch in den EDEKA-Markt Dirmstein verübt. Die Täter hatten es ausschließlich auf Zigaretten abgesehen. Auf einer Videoaufzeichnung sind zwei Täter erkennbar, die sich durch Aufhebeln einer Glas-Schiebetür Zugang zum Markt verschaffen und zielgerichtet die Schubladen mit den Zigaretten an der Info aufsuchen. In Windeseile verlassen sie den Markt wieder und entkommen unerkannt. Auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang werden die Schubladen zurück gelassen - teilweise noch mit Zigarettenstangen. Möglicherweise wurden die Täter gestört. Die Polizei bittet daher um Hinweise aus der Bevölkerung - Hinweise an die Polizei Grünstadt 06359 93120. Es wurde ein Sachschaden von ca. 2500 Euro verursacht. Der Wert der gestohlenen Zigaretten steht noch nicht fest (auch keine Anzahl entwendeter Stangen).

 

Grünstadt

Kiffer am Steuer - Einer Streife der PI Grünstadt fiel im Industriegebiet Grünstadt ein BMW auf, der kontrolliert werden sollte. Der Fahrer hielt seinen PKW unvermittelt an und wollte sich fußläufig vom Fahrzeug entfernen. Bei seiner Kontrolle bemerkten die Beamten einen süßliche Geruch. Der 21-Jährige stritt zunächst ab, dass er gerade gekifft hatte. Ein Test verlief jedoch positiv auf Cannabis. Bei der Durchsuchung wurde dann auch noch ein kleiner Haschischbrocken im PKW gefunden. Der junge Fahrer aus Freinsheim musste mit zur Blutprobe.

Aggressiver Motorradfahrer - Der Geschädigte meldete eine gefährliche Situation mit einem Motorradfahrer in der Uhlandstraße. Demnach soll der Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit in einer 30er-Zone unterwegs gewesen sein. Der 54-Jährige habe den Fahrer durch Winken aufmerksam gemacht, dass er langsamer fahren solle, woraufhin dieser auf den Geschädigten extra zugefahren sein soll. Der Motorradfahrer habe dabei sein Bein ausgestreckt und der Geschädigte musste auf dem Gehweg ausweichen, um nicht getroffen zu werden. Der Motorradfahrer sei dann mit aufheulendem Motor davon gefahren und habe noch den "Stinkefinger" gezeigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu einem Motorradfahrer im Bereich der Uhlandstraße machen? Bei dem gesuchten Motorrad soll es sich um eine Sportmaschine handeln, dunkle Farbe (wahrscheinlich schwarz), Stummellenker, breiter Hinterradreifen, hoch angebrachtes Kennzeichen, hubraumstark, wahrscheinlich Vierzylinder. Hinweise zum Motorrad und zum Fahrer bitte an die Polizei Grünstadt, Tel. 06359 93120.

 

Haßloch

Verkehrsunfallflucht mit Wohnanhänger - Am Mittwoch, 22.07., zwischen 03.30 und 05.00 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug mit Anhängerkupplung und angehängtem Wohnanhänger die Westrandstraße in Haßloch in nördliche Richtung. Nach Überqueren der Brücke über die Bahnlinie kurz nach der dortigen Rechtskurve löste sich der vermutlich nicht ordnungsgemäß befestigte Wohnanhänger vom Gespann, kam nach rechts von der Straße ab und im angrenzenden Acker zum Stehen. Dabei beschädigte er ein Verkehrszeichen, am Anhänger selbst entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um die Folgen des Vorgangs und entfernte sich von der Unfallstelle. Nach entsprechender Meldung stellten vor Ort ermittelnde Beamte der Polizeiinspektion Haßloch fest, dass der Anhänger im Jahre 2017 als gestohlen gemeldet wurde. Nach dem Unfall befand sich kein Kennzeichen am Anhänger. Die Polizeiinspektion Haßloch erbittet Hinweise von evtl. Zeugen des Unfalls oder von Personen, die verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem im Acker stehenden Wohnanhänger gemacht haben, unter Tel. 06324-9330 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Ludwigshafen am Rhein

Brand in Dachgeschosswohnung - Am 21.07.2020 gegen 18 Uhr kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Dachgeschossbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Oberstraße. Die Bewohner des Anwesens konnten rechtzeitig das Haus verlassen. Eine 26-jähriger Bewohner der Wohnung wurde beim Löschversuch leicht verletzt. Durch die Löscharbeiten wurden weitere Wohnungen des Anwesens beschädigt, sodass diese derzeit nicht bewohnbar sind. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 500.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Einbruch in Wohnung - Unbekannte brachen in der Nacht von Montag (20.07.2020) auf Dienstag (21.07.2020) in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Goethestraße ein. Aus dem Innern entwendeten sie Wertgegenstände im Gesamtwert von etwa 2000 Euro. Durch den Einbruch entstand zudem ein Gebäudeschaden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Bauzaun entwendet - Unbekannte stahlen zwischen dem 17.07.2020, 16 Uhr, und dem 20.07.2020, 7 Uhr, den Bauzaun einer Baustelle in der Leuschnerstraße. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 zu wenden, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rucksäcke gestohlen - Am 21.07.2020 gegen 21:43 Uhr meldete ein 18-Jähriger den Diebstahl von zwei Rucksäcken am Großpartweiher. Die beiden bislang unbekannten Täter griffen zu und flüchteten dann mit einem rot-orangen-Roller. Einer der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: rötliche Haare mit heller Oberbekleidung. Während des Diebstahls sollen sich noch zwei weitere Zeugen am Weiher aufgehalten haben. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

 

Neustadt an der Weinstraße

Rotlichtverstoß - Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person - Am 21.07.2020 kam es um 15:17 Uhr im Bereich der Einmündung Hohenzollernstraße / Landauer Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos. Ein 29-jähriger Mann aus Germersheim befuhr mit seinem PKW und zwei weiteren Insassen die Hohenzollernstraße und wollte an der dortigen Ampel bei grünem Licht nach links in die Landauer Straße abbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr eine 52-jährige Frau aus Polen die Landauer Straße mit einer Insassin. Hierbei missachtete sie das ihr gezeigte rote Licht der Lichtzeichenanlage. Es kam zum Zusammenstoß der beiden PKW im Einmündungsbereich. An beiden PKW der Marke Mercedes-Benz entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von etwa 21.000 Euro, ein PKW musste abgeschleppt werden. Ein Insasse des 29-jährigen Mannes erlitt leichte Verletzungen an den Knien.

 

Speyer

Geldbeutel aus Zuliefererfahrzeug gestohlen - Ein 34-Jähriger belieferte am Dienstag gegen 17:50 Uhr einen Gastronomiebetrieb in der Kutschergasse mit Lebensmitteln. Kurzzeitig verließ er hierzu sein unverschlossenes Fahrzeug, auf dessen Armaturenbrett ein Geldbeutel abgelegt war. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, erkannte der Zulieferer seinen Geldbeutel in der Hand eines Mannes wieder, der an ihm in Richtung Heydenreichstraße vorbeirannte. Daraufhin nahm der Geschädigte die Verfolgung des Mannes auf. In der Kleinen Sämergasse warf der Täter den entleerten Geldbeutel und einen 3-stelligen Bargeldbetrag hinter sich, sodass der Geschädigte die Verfolgung abbrach, um Geld und Geldbeutel aufzuheben. Der Dieb flüchtete über die Ludwigstraße in Richtung Zeppelinstraße. Er konnte im Rahmen von polizeilichen Fahndungsmaßnahmen nichtmehr angetroffen werden. Der Täter, der mit einem 4-stelligen Bargeldbetrag entkommen konnte, wird beschrieben als männlich, ca. 180cm groß, dunkle längere Haare, 3 Tage-Bart, weißes Hemd, schwarze lange Hose, dunkle Umhängetasche. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat bzw. dem Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Ladendiebin verletzt Angestellte beim Fluchtversuch - Zu einem räuberischen Diebstahl kam es am Dienstag gegen 14 Uhr in einem Second-Hand-Laden Am Rabensteinerweg. Eine 40jährige Frau aus Speyer entwendete dort ein Kleid im Wert von 15 EUR. Sie wurde daraufhin von einer 38jährigen Angestellten, die beobachtet hatte, wie die Beschuldigte das Bekleidungsstück in ihre Handtasche packte, mit der Tat konfrontiert. Bei der anschließenden Personalienfeststellung durch Angestellte des Geschäftes gelang es der Beschuldigten, mit dem Diebesgut aus dem Laden zu flüchten. Die 38jährige Angestellte konnte die Flüchtende nach einer kurzen Verfolgung auf dem Parkplatz vor dem Geschäft stellen und hielt sie fest. Hiergegen wehrte sich die Beschuldigte, indem sie der Angestellten ins Gesicht schlug und diese dabei verletzte. Letztlich gelang es dennoch, die Beschuldigte zurück ins Geschäft zu verbringen. Dort konnten durch die Polizei die Personalien der Beschuldigten erhoben werden.

Zusätzliche Informationen