Aktuell

Polizei-Report (ots): Großeinsatz wegen vermisster Person

 

Bad Dürkheim

Wildcamping und illegale Feuerstelle im Wald - Am 18.07.2020, gegen 18:40 Uhr wurde gemeinsam durch das Forstamt Bad Dürk-heim und die Polizeiinspektion Bad Dürkheim das Naturschutzgebiet rund um den Drachenfelsen hinsichtlich Wildcamper, illegaler Feuerstellen und sonstiger Ver-stöße überprüft. Es konnten mehrere Kleingruppen angetroffen werden. Diese wur-den bezüglich des korrekten Verhaltens im Naturschutzgebiet sensibilisiert. Eine Gruppe von drei Personen wurde festgestellt, welche einen verbotenen Lagerplatz zum Übernachten mit Feuerstelle eingerichtet hatten. Die Personen mussten das Feuer unverzüglich löschen, ihren Platz räumen und den entstandenen Müll entfernen. Das Forstamt Bad Dürkheim leitet mehrere entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen gegen die Personen ein.

 

Haßloch

Mofafahrer bei Unfall verletzt, Verursacher flüchtig - Am Samstag, den 18.07.2020, gegen ca. 09:15 Uhr, befuhr ein 15-jähriger Haßlocher mit seinem Mofa die Lindenstraße vom Rewe kommend und beabsichtigte an der Ampel nach links in den Neumühlweg abzubiegen. Hierbei wurde er von einem noch unbekannten roten Kleinwagen mit DÜW-Kennzeichen links überholt und gestreift. Der 15-Jährige wurde leicht verletzt und es entstand Sachschaden i. H. v. ca. 200 EUR am Mofa. Der rote Kleinwagen entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Am PKW dürfte ein Streifschaden an der Beifahrerseite vorhanden sein. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zu dem flüchtigen roten Kleinwagen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Haßloch zu melden.

 

Lingenfeld

Unseriösen Handwerker - Die Masche ist immer gleich: Vermeintliche Handwerker entdecken an Ihrem Haus und insbesondere am Dach einen Schaden. Sie bieten an, diesen direkt und kostengünstig zu reparieren. Das Ergebnis ist eine völlig überzogene Rechnung für die "Dienstleistungen". Die Polizei warnt vor diesen Betrügern, sogenannten "Dachhaien". Gestern versuchten genau diese Dachhaie in der Altspeyerer Straße in Lingenfeld ihre Masche anzuwenden. Ihr 32-jähriges Opfer reagierte jedoch vorbildlich und verwies die Männer von seinem Grundstück. Sollten auch Sie unerwartet "Besuch" von derartigen Handwerkern erhalten, informieren Sie sofort die Polizei. Unter der Notrufnummer 110 sind wir rund um die Uhr für Sie da. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich vor kurzem in Leimersheim. - ots/Polizei

 

Ludwigshafen am Rhein

Trunkenheit im Verkehr - In der Samstagnacht, des 18.07.2020 um 23:30 Uhr kam es durch einen Fahrradfahrer zu einer Trunkenheit im Straßenverkehr. Der 42-Jährige aus Ludwigshafen am Rhein befand sich im Bereich der Ludwig-Reichling-Straße neben seinem Fahrrad auf dem Boden liegend. Der Mann war augenscheinlich in einer hilflosen Lage. Als ihm durch mehrere Passanten geholfen werden sollte, ist der Mann plötzlich auf sein Fahrrad gestiegen und losgefahren. Nach nur fünf Metern, musste er schon wieder anhalten, da er das Gleichgewicht verlor. Durch die Polizisten vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Mann stark alkoholisiert und vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stand, nicht mal ein Atemalkoholtest gelang ihm. Aufgrund dessen wurde der 42-Jährige zur Entnahme einer Blutprobe auf die Dienststelle verbracht. Auf dem Weg beschädigte er durch Schläge und Tritte eine Tür des Transportfahrzeugs. Nach der Entnahme der Blutprobe wurde der Ludwigshafener aufgrund seiner sehr starken Alkoholisierung in Gewahrsam genommen. Den 42-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Führens eines Fahrzeugs bei Fahrunsicherheit infolge Alkoholgenusses und Sachbeschädigung.

 

Neustadt an der Weinstraße

Frontalzusammenstoß glimpflich ausgegangen - Neustadt-Geinsheim - Im Einmündungsbereich Bundesstraße 39 / Kreisstraße 22 kam in der Mittagszeit des 17.07.2020 zu einem Frontalzusammenstoß zweier Personenkraftwagen. Hierbei wollte ein 21-jähriger Neustadter von der Bundesstraße nach links in Richtung Geinsheim abbiegen und übersah einen entgegenkommenden 52-jährigen Fahrzeugführer aus dem Kreis Bad Dürkheim. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 25.000 EUR geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Den Unfallverursacher erwartet ein Bußgeld.

Bei der Festnahme zur Wehr gesetzt - Neustadt/Wstr. - ...hat sich am 18.07.2020, gegen 20 Uhr, ein per Haftbefehl gesuchter, 38-jähriger Mann aus Neustadt/Wstr. Bei der Kontrolle des Mannes im Bereich des Hauptbahnhofs Neustadt wurden die eingesetzten Beamten zunächst beleidigt und beschimpft. Die sich anschließende Festnahme war nur unter erheblichem Kraftaufwand möglich. Im weiteren Verlauf versuchte sich der Mann trotz angelegter Handfesseln mehrfach zu befreien. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet. Er wurde schließlich in die JVA Frankenthal gebracht, wo er eine Restfreiheitsstrafe verbüßen muss.

 

Speyer

Diebestour gestoppt - Durch eine Mitarbeiterin eines Geschäfts in der Maximilianstraße in Speyer wird ein männlicher Ladendieb gemeldet, der mehrere Schmuckartikel entwendete und aus dem Geschäft flüchtete. Die Person konnte zunächst nicht angetroffen werden. Ca. zwei Stunden später meldete sich ein Mitarbeiter eines Drogeriemarktes in der Maximilianstraße, da es dort ebenfalls zu einem Ladendiebstahl kam. Aufgrund der Personenbeschreibung des erstgenannten Vorfalls handelte es sich vermutlich um denselben Täter. Bei dem 21jährigen Mann konnte Diebesgut wie Schmuck, Sonnenbrillen und Parfum im Wert von insgesamt 75 Euro sichergestellt werden, welches definitiv aus den beiden Geschäften stammt. Im Rahmen der weiteren Maßnahme beleidigte der Beschuldigte mehrfach die eingesetzten Polizeibeamten. Die gleiche Person fiel gegen 22:43 Uhr wiederum auf, Zeugen meldeten, dass in der Herdstraße in Speyer eine Person gerade ein Fahrrad entwendet hätte. Der Beschuldigte konnte durch die eingesetzten Beamten im Nahbereich festgestellt werden. Er führte zwei Fahrräder mit sich, beide wurden zunächst sichergestellt, da die Eigentumsverhältnisse nicht abschließend geklärt werden konnte. Gegen den 21jährige Mann wurden mehrere Strafanzeigen wegen Ladendiebstahl, Fahrraddiebstahl und Beleidigung gegen Polizeibeamten eingeleitet.

Nach Suchaktion Vermisste wohlbehalten aufgefunden - Eine Personengruppe war an der Rheinpromenade in Speyer unterwegs. Unbemerkt entfernte sich eine weibliche Person von der Gruppe. Da anschließend nur noch ihr Fahrrad und ihre Handtasche am Rheinufer aufgefunden werden konnte und sie laut ihrem Ehemann alkoholisiert gewesen sei, wurden sofortige Suchmaßnahmen eingeleitet, da ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden konnte. Bei dieser Suchaktion waren auch die Feuerwehr Speyer, die Wasserschutzpolizei Ludwigshafen sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Ca. zwei Stunden nach der Erstmeldung konnte die 29jährige Frau aus Speyer wohlbehalten an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. Wie sie jedoch dorthin kam, konnte sie wohl aufgrund ihres Alkoholkonsums nicht sagen.

Zusätzliche Informationen