Aktuell

(c) Polizei

Lkw-Fahrer verletzt Bauarbeiter / Traktor im Vollbrand – u. a. Polizeimeldungen (ots)

Bad Bergzabern

Zweiradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Am 20.7.21, gg. 10:20 Uhr befuhren ein PKW und ein Motorad die Kurtalstraße in Fahrtrichtung Birkenhördt. Auf Höhe einer Bäckerei wollte der vorne fahrende 87 Jahre alte PKW-Fahrer nach links auf die dortigen Parkplätze abbiegen. Seiner Aussage nach habe er hierzu auch den Fahrtrichtungsanzeiger betätigt. Der nachfolgende 61 Jahre Motorradfahrer versuchte an diesem vorbei zu fahren. Im Abbiegevorgang des PKW kam es daraufhin zum Zusammenstoß. Hierbei verletzte sich der Motorrad Fahrer so schwer, dass er mit enem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Es besteht aber keine Lebensgefahr. Der PKW-Fahrer blieb bis auf einen Schock unverletzt. Am Motorrad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden (ca. 6.000 EUR), am PKW rund 1.000 EUR Schaden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Zeugen werden gebeten sich bei der PI bad Bergzabern, Tel.: 0634393340 oder per E-Mail: pibadbergzabern@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.

 

Bad Dürkheim

Lkw-Fahrer verletzt Bauarbeiter - Ein 35-jähriger Fahrer befuhr mit seinem Lkw die Salinenstraße in Richtung Triftweg. In Höhe der Saline wurden zum Unfallzeitpunkt Arbeiten durchgeführt, weshalb aus einer Baugrube Wasser gepumpt wurde. Der Schlauch lag quer über die Fahrbahn, um das Wasser in den Grünstreifen auf der gegenüberliegenden Straßenseite ablaufen zu lassen. Der Lkw-Fahrer fuhr über den Schlauch. Hierbei verfing sich der Schlauch mit den Reifen des Aufliegers und wurde mitgezogen. Ein 19-jährige Bauarbeiter, welcher neben der Grube stand, wurde von dem Schlauch erfasst und in die Grube gerissen. Hierdurch zog er sich Schürfwunden und Prellungen zu und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer, der den Unfall vermutlich nicht bemerkt hatte, fuhr weiter in Richtung der Baustelle am Salinarium und konnte dort als verantwortlicher Fahrer ermittelt werden.

 

Germersheim

Kirchenfenster beschädigt - In der Nacht vom 18. auf den 19.07.2021 hat sich ein bislang unbekannter Täter offenbar absichtlich in der katholischen Kirche in Germersheim- Sondernheim einschließen lassen und machte sich dann an dem abgeschlossenen Tabernakel zu schaffen. Nachdem dieses Vorhaben scheiterte, beschädigte er ein Fenster und flüchtete aus der Kirche. Die Polizei Germersheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Die genaue Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, sollen sich bitte bei der Polizei Germersheim unter der Telefonnummer 07274-9580 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Palme angezündet, geflüchtet, erwischt - Am 20. Juli 2021 wurde der Polizei Germersheim kurz nach Mitternacht eine brennende Palme am Paradeplatz in Germersheim gemeldet. Durch Jugendliche war eine Kokosmatte, mit welcher der Palmenstamm umwickelt war, in Brand gesetzt worden. Durch die Feuerwehr Germersheim erfolgen Löscharbeiten. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnten die fraglichen Täter im Bereich des Stadtparks Fronte Lamotte festgestellt werden. Wenig erfreut über das Erscheinen der Polizei versuchten diese zu flüchten, konnten aber im Bereich August-Keiler-Straße gestellt werden. Es handelte sich um einen 15- bzw. 16-Jährigen aus Germersheim. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

Hainfeld

Traktor im Vollbrand - Ein technischer Defekt dürfte die Ursache für einen Traktorvollbrand gestern Nachmittag (19.07.2021, 16.30 Uhr) in einem Weinbergsgelände bei Hainfeld gewesen sein. Der Schmalspurschlepper stand beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei in Vollbrand und wurde komplett beschädigt. Die Schadenshöhe dürfte bei über 30.000 Euro liegen.

 

Landau

Täterfestnahme nach Einbruch in Arztpraxis - Am Dienstagmorgen, dem 20.07.2021, gegen 04:30 Uhr, informierte ein aufmerksamer Zeuge die Polizei darüber, dass ein männlicher Täter ein Fenster im Innenhof einer Arztpraxis in der Friedrich-Ebert-Straße aufhebelt. Durch unmittelbares Einschreiten der Polizei konnte der Täter im Gebäude gestellt und festgenommen werden. Der Täter führte diverse Einbruchsutensilien mit sich. In seinem Rucksack konnte ein aus der Praxis erbeutetes Sparschwein aufgefunden werden. Der erheblich vorbestrafte Täter kam infolgedessen in Untersuchungshaft. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei Landau unter 06341/2870 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

 

Limburgerhof

Diebstahl eines Pkw - In der Nacht von Sonntag auf Montag ist ein im Mühlweg geparkter hochwertiger Pkw von bislang unbekannten Tätern entwendet worden. Ersten Ermittlungen zufolge dürfte das KeylessGo-System ausgenutzt worden sein. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen

 

Ludwigshafen

Verkehrsunfall in Baustelle nach Entfernen von Sperrschranken - Zu einem Verkehrsunfall kam es am 19.07.21 um 19.40 Uhr in der im Laufe des Tages eingerichteten Baustelle in der Zufahrt auf die L 523 von der Bürgermeister-Trupp-Straße kommend. Ein Linienbus hatte sich in einer wegen der Baumaßnahmen gesperrten Spur festgefahren. Am Bus entstand dabei ein Schaden in Höhe von ca. 2.500 EUR, an der Gleitwand, die glücklicherweise durch den Aufprall nicht in die zweite Spur verschoben wurde, entstand kein Schaden. Dazu kam es, weil bislang unbekannte Personen die aufgestellten Sperrschranken beseitigt hatten und so die Sperrung der Fahrspur für den 52-jährigen Busfahrer nicht erkennbar war. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zwei Euro von Neunjährigem geraubt - Am 19.07.2021, gegen 16:00 Uhr, spielten ein Neunjähriger und ein Achtjähriger unter der Brücke in der Pfingstweide als drei unbekannte Jungen auf sie zugekommen seien und Geld gefordert hätten. Als der Neunjährige und der Achtjährige erklärten, dass sie kein Bargeld dabei hätten, habe einer der drei Unbekannten angedroht, ihre Rucksäcke zu durchsuchen und falls er dort Geld finden würde, würden die Beiden "was erleben". Dabei habe er sich bedrohlich vor ihnen aufgebaut. Aus Angst habe deshalb der Neunjährige die vier Euro, die er bei sich hatte, gezeigt. Daraufhin habe der Unbekannte ihm eine zwei Euro Münze aus der Hand gerissen. Dann seien die drei Unbekannten weggelaufen. Sie seien etwa 13-14 Jahre alt gewesen. Der Haupttäter habe eine weiße Kappe getragen. Wer Angaben zu dem Vorfall und den unbekannten Tätern machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Telefonnummer 0621 963-2222 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

 

Speyer

Badegäste am Binsfeld belästigt - Mehrfach in belästigender Art und Weise angesprochen, wurden am Dienstagnachmittag mehrere Badegäste am Binsfeld durch einen 26-jährigen Besucher. Der Mann, der überwiegend weibliche Badegäste ansprach, traf hierbei auf deutliche Ablehnung und zeigte sich daraufhin verbal aggressiv. Nach Verständigung der Polizei wurde dem stark alkoholisierten Mann durch eine Polizeistreife aufgrund seines uneinsichtigen und weiterhin sehr aggressiven Verhaltens ein Platzverweis für den Bereich des Binsfelds erteilt. Weil er auch nach mehreren Ansprachen dem Platzverweis nicht Folge leisten wollte, musste er in Gewahrsam genommen werden. Im Polizeifahrzeug verausgabte sich der Mann durch Schreien und Spucken jedoch derart, dass man ihn aufgrund der starken Kreislaufbelastung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbringen musste, um sich dort zu erholen.

Mehrere Einbruchsversuche gescheitert - Bislang unbekannte Täter versuchten im Zeitraum von 17.07.2021 bis 19.07.2021 in mehrere Praxis- bzw. Gewerberäume in der Bahnhofstraße einzudringen, was jedoch misslang. Hierbei entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 5.000 Euro. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Bahnhofstraße gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Tel. 06232/137-0 oder per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bei der Polizei in Speyer zu melden.

Zusätzliche Informationen